10-Minuten-Tomatensauce

Eine richtig italienische Tomatensauce! Stundenlang schmoren sonnengereifte Tomaten und Zwiebeln in feinstem Olivenöl vor sich hin. Zusammen mit frischen Kräutern verbinden sich im Kochtopf alle Aromen zu einem perfekt abgestimmten Geschmackserlebnis. So soll es sein… Gerade vom Einkaufen nach Hause gekommen, die Waschmaschine ausgeräumt, Geschirrspüler auch noch … und buääääähhhhhhhhh! Babyhase hat Hunger! Und zwar jetzt! Sofort!!! Ich eigentlich auch…

10minutentomatensosse_bea (Andere)

Wenn’s mal wieder schnell gehen muss und für die gute Küchenpraxis aber sowas von überhaupt keine Zeit bleibt, dann ist diese Blitzvariante einer italienischen Tomatensauce genau richtig! Mit reifen, süßen Tomaten, gutem Olivenöl und einer ordentlichen Portion Tomatenmark lässt sich auch in kürzester Zeit eine schmackhafte Version zaubern, die mir persönlich mit etwas Zitronensaft und frischem Basilikum am besten schmeckt. Das Ergebnis ist ein wahres Multitalent: zum Beispiel als Begleiter für Fleisch, Fisch oder Nudeln. Bei uns gab’s die Sauce heute zu Polenta. Die habe ich schon gestern vorbereitet und die Sticks heute frisch herausgebraten.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten (für 2 Personen und ein Baby):

  • 4 mittelgroße Tomaten
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 3 El Tomatenmark
  • 3 El Olivenöl
  • 2 El frisches Basilikum, gehackt
  • 1 Tl Zitronensaft, frisch gepresst
  • Salz und Pfeffer (optional)

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen. Zwiebel und Tomaten in kleine Würfel schneiden.
  2. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Zwiebel darin bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie glasig sind.
  3. Tomatenmark zugeben und ca. 1 Minute mitrösten.
  4. Tomaten beifügen, kurz durchrühren, Deckel auflegen und 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Sauce vom Herd nehmen, mit Zitronensaft verfeinern und mit Basilikum bestreuen.
  6. Für Erwachsene und größere Kinder fertige Sauce nach Belieben salzen und pfeffern.

Tipps:

  • Basilikum nicht unter die kochend heiße Sauce mengen, da dann der Geschmack verloren geht.
  • Schmeckt auch gut mit frischer Petersilie anstatt des Basilikum.
  • Je nach Gusto kann man mit den Tomaten auch eine kleingehackte Knoblauchzehe oder einen Schuss Obers hinzfügen.
  • Passt zu Fleisch, Fisch, Pasta oder Polenta.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.