Baby-Erdäpfelkas

baby-erdäpfelkas (Andere)

Der Erdäpfelkas ist ein richtiger oberösterreichischer Klassiker und hat eigentlich gar nix mit Käse zu tun. Er besteht aus gekochten Kartoffeln, Zwiebel, Rahm und Gewürzen und bei mir kommt auch Joghurt rein. Er ist mein absoluter Lieblingsbrotaufstrich und DIE Restlverwertung für übriggebliebene Erdäpfel schlechthin. Nachdem der Babyhasenpapa es heute zu Mittag ein bisschen zu gut gemeint hat mit den Portionen, habe ich kurzerhand diesen Baby-Erdäpfelkas für das Abendessen zubereitet. Babyhase verträgt mittlerweile auch rohe Zwiebeln sehr gut und isst sie gern. Als er klein war, habe ich für ihn aber immer eine kleine Portion entnommen, bevor ich Zwiebel, Salz und Pfeffer hinzugefügt habe. Außerdem habe ich ihn auf eine Mini-Reiswaffel oder Baby-Knäckebrot gestrichen, weil das weniger leicht zerfällt als Brot und für Babys besser handhabbar ist.

Babyhase ist übrigens ein absoluter Erdäpfel-Verweigerer, egal in welcher Form sie zubereitet sind. Er kostet sie zwar jedes Mal, spuckt sie aber umgehend wieder aus. Nur den Erdäpfelkas liebt er. Auch heute hat er ihn konsequent vom Brot runtergefischt und mir das leere Brot wieder hingehalten, damit ich es neu bestreiche.

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Zutaten (für 4 Erwachsene und ein Baby):

  • 500 g gekochte Erdäpfel / Kartoffeln, ausgekühlt (am besten mehlige oder vorwiegend festkochende)
  • 125 g Sauerrahm
  • 2 El Naturjoghurt
  • 1 Tl Kümmel (ganz)
  • 1 Prise Paprikapulver edelsüß
  • 1 kleine Zwiebel (optional)
  • Salz und Pfeffer (optional)

Zubereitung:

  1. Erdäpfel zerstampfen, Kümmel im Mörser zerstoßen.
  2. Erdäpfel mit Sauerrahm, Joghurt und Kümmel gut vermischen.
  3. Eine Babyportion entnehmen und mit Paprikapulver bestreuen.
  4. Für die Erwachsenen und größeren Kinder Zwiebel fein hacken und zusammen mit Salz und Pfeffer nach Geschmack unter den Erdäpfelkas mischen. Ebenfalls mit etwas Paprikapulver bestreuen.

Tipps:

  • Der Erdäpfelkas schmeckt am besten auf einem Stück Bauernbrot (meiner Meinung nach auf einem alten Scherzl). Babys essen ihn auch gern auf einer Reiswaffel oder Baby-Knäckebrot
  • Mit Schnittlauch, Radieschen, Gurken, Paprika oder anderem frischen Gemüse garnieren.
  • Den Erdäpfelkas noch am selben Tag genießen, am nächsten Tag schmeckt er nicht mal mehr halb so gut.
  • Die gehackte Zwiebel kann man mit kochendem Wasser überbrühen, kurz ziehen lassen und abseihen. Dann wird sie milder.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.