Bunte Frittaten

bunte frittaten2 (Andere)

Jeder mag Frittaten. Babyhase auch. Und ich auch. Und der Babyhasenpapa macht sie immer für uns. Ich muss mich beim Palatschinkenbacken nämlich immer ärgern. Entweder werden sie mir zu dick oder zu löchrig oder oder oder … Der Babyhasenpapa hat da viel mehr Geduld als ich und deshalb werden seine Frittaten immer dünn, gleichmäßig und fluffig. Ganz einfach perfekt und genau richtig für kleine Essanfänger.

Heute war es aber trotzdem ein bisschen stressig. Babyhase hat uns das Kochen ziemlich schwer gemacht. Auf die Frittaten wollte er nicht länger als nötig warten und deshalb hat er schon gegessen, da sind wir noch in der Küche gestanden. Dann hat er uns eben normale Frittaten mampfend dabei zugeschaut, wie die grünen und roten entstehen. Das ist der große Vorteil beim Frittatenmachen. Obwohl die Zubereitung etwas Zeit in Anspruch nimmt, kann das Baby schon essen, während man noch kocht. Die bunten Exemplare wollte Babyhase dann leider nicht mehr kosten, schließlich war er schon satt. Irgendwie weiß er meine kreativen Kochideen nie so richtig zu schätzen. 😉

Egal, mir hat’s Spaß gemacht bunte Frittaten zu essen und geschmeckt hat’s aus. Ein paar haben wir für den Babyhasen übrig gelassen, dann kann er sich morgen dran erfreuen. Die Frittaten einzufärben bedeutet übrigens nur einen zeitlichen Mehraufwand von ca. 1 Minute. Einfach ausprobieren!

bunte frittaten (Andere)

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zutaten (für ca. 10 Palatschinken):

  • 200 g Mehl (glatt)
  • 3 Eier
  • 350 – 400 ml Milch (je nach Größe der Eier)
  • 1 Schuss Mineralwasser
  • 1 Prise Salz (optional)
  • 2 El Cremespinat
  • 2 El Tomatenmark
  • 4 El Öl

Zubereitung:

  1. Mehl, Eier, Milch, Mineralwasser und Salz glatt rühren, sodass ein eher dünnflüssiger Palatschinkenteig ohne Klumpen entsteht.
  2. 1 El Öl in einer beschichteten Pfanne verstreichen (am besten mit einem Pinsel) und eine Probepalatschinke backen. Einen Schöpflöffel Teig eingießen und die Pfanne schräg halten, sodass er sich gleichmäßig in der Pfanne verteilt. Sollte der Teig zu zähflüssig sein, noch etwas Milch einrühren.
  3. Den Teig dritteln und einen Teil so belassen wie er ist. Daraus drei Palatschinken ausbacken.
  4. Für die grünen Palatschinken den zweiten Teil mit dem Spinat gut verrühren und ebenfalls drei Palatschinken backen.
  5. Für die orangen Palatschinken den dritten Teil mit Tomatenmark verrühren und weitere drei Palatschinken fertigen.
  6. Palatschinken auskühlen lassen, einrollen und zu Frittaten schneiden.
  7. In klarer Suppe nach Belieben servieren.

Tipps:

  • Mit pürierten Roten Rüben oder der Rote-Beete-Kokossuppe kannst du die Frittaten rosa einfärben, mit Kurkuma gelb.
  • Die bunten Frittaten eignen sich als Einlage für Hühnersuppe, klare Rind- oder Gemüsesuppe.
  • Die Suppe mit Karotten und Schnittlauch servieren, dann gibt’s auch eine Portion Gemüse fürs Baby.
  • Die Frittaten kann man gut vorbereiten und ca. 2 Tage im Kühlschrank geschlossen aufbewahren. Sie eignen sich auch perfekt zum Einfrieren. So hat man immer eine schmackhafte Suppeneinlage zur Hand.

3 comments on “Bunte Frittaten”

  1. Pingback: Grießnockerlsuppe für BLW-Anfänger - Babyspeck & Brokkoli

  2. Pingback: Suppenhuhn für BLW-Anfänger - Babyspeck & Brokkoli

  3. Pingback: Tafelspitz für BLW-Anfänger - Babyspeck & Brokkoli

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *