Couscouspfanne mit Kürbis und Gelben Rüben

Couscouspfanne mit Kürbis und gelben Rüben (babyspeck.at)
Dass ich gerne Kürbis mit Ras el Hanout kombiniere, konntet ihr bei meinem Rezept für Kürbis mit Ras el Hanout schon lesen. Die Couscouspfanne mit Kürbis und Gelben Rüben hat dem Babyhasenpapa und mir so gut geschmeckt, dass wir beschlossen haben, dass sie unbedingt auf den Blog muss.

Der Babyhase rührt momentan allerdings eigentlich kaum mehr Gemüse an, egal welches. Irgendwann im November oder Dezember hat er damit angefangen, mir zu erklären, dass er keine Karotten mehr mag (eigentlich sein Lieblingsgemüse), dass ihm Erbsen nicht schmecken (bislang auch einer seiner Favoriten) und er überhaupt kein Gemüse mehr mag. Aha… ein Dreijähriger eben. Am liebsten hat er Sättigungsbeilagen: Knödel, Erdäpfel, Nudeln, Nockerl und Co. gehen immer und oft auch in rauen Mengen. Ok, denk ich mir, und versuche mich an meine eigenen Tipps zum Thema „Gemüse essen“ zu halten, die ich vor einiger Zeit in einem Gastbeitrag bei Monstamoons zusammengefasst habe.

Hat der Babyhase also die Couscouspfanne mit Kürbis und Gelben Rüben gegessen? Ja, hat er. Keine riesigen Mengen, aber jedenfalls mehr als einen Löffel. Und zwar deshalb, weil er sie mit mir gekocht hat. Er hat die gelben Rüben geschält, den Kürbis geschnitten, die Zwiebel geschält, alles in die Pfanne geschmissen und gewürzt. Wenn er selber kocht, isst er nämlich auch Dinge, die er sonst verweigert. Deshalb versuche ich, ihn so oft wie möglich zum Kochen zu animieren. Manchmal sitzt er aber auch lieber im Wohnzimmer und spielt mit seinem Zug.

Die Couscouspfanne mit Kürbis und Gelben Rüben ist von den Zutaten her ab Beikostreife (für Babys ab 6 Monaten) geeignet. Allerdings kann es ziemlich frustrierend sein, wenn der Couscous einfach nicht im Mund landen will. Denn solche Gerichte sind einfach schwierig zu essen. Allerdings ist das das perfekte Gericht zum Löffeln üben, weil der Couscous schön klebrig ist und das Gemüse groß genug, um es im Zweifelsfall einfach mit den Fingern zu essen.

Couscouspfanne mit Kürbis und Gelben Rüben

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten (für 2 Erwachsene und 1 Baby als Hauptgericht):

  • 350 g Kürbis (z.B. Muskatkürbis)
  • 150 g Gelbe Rüben (gelbe Karotten)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 200 g Couscous
  • 2 + 2 El Olivenöl
  • 1/2 – 1 Tl Ras el Hanout (orientalische Gewürzmischung, siehe Tipps unten; alternativ z.B. etwas gemahlenen Kreuzkümmel, Ingwer, Piment, Muskatnuss und Koriander)
  • 300 ml Wasser oder leichte Gemüsebrühe
  • 3 El frische Petersilie
  • Salz und Pfeffer (optional)

Zubereitung:

  1. Kürbis und gelbe Rüben schälen, Kürbis entkernen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden.
  2. Zwiebel schälen und fein hacken.
  3. 2 El Olivenöl in einem beschichteten Topf (oder einer hohen Pfanne) erhitzen und Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig werden lassen.
  4. Gelbe Rüben hinzufügen, Deckel auflegen und Hitze reduzieren.
  5. Auf kleiner Flamme ca. 5 Minuten schmoren. Eventuell einen El Wasser hinzufügen, damit der Zwiebel nicht zu braun wird.
  6. Kürbis in den Topf geben und weitere 5 Minuten im geschlossenen Topf schmoren.
  7. Wenn das Gemüse weich, aber noch bissfest ist, Ras el Hanout unterrühren.
  8. Couscous beimengen und ca. 1 Minute mitschmoren.
  9. Mit Wasser bzw. Gemüsebrühe aufgießen, Deckel wieder auflegen und Couscous ca. 5 Minuten ausquellen lassen.
  10. Sobald der Couscous gar und das Wasser aufgesogen ist, Topf vom Herd nehmen und 2 El Olivenöl unterrühren.
  11. Portion für das Baby entnehmen und den Rest salzen und pfeffern oder bei Tisch nachwürzen.
  12. Petersilie fein hacken und über die Couscouspfanne mit Kürbis und Gelben Rüben streuen.

Tipps:

  • Serviertipp: Wir essen die Couscouspfanne mit Kürbis und Gelben Rüben gern mit einem Klecks Sauerrahm (saurer Sahne).
  • Beilage: Die Couscouspfanne schmeckt als Hauptgericht oder als Beilage zu Lammfleisch.
  • Ras el Hanout ist eine nordafrikanische Gewürzmischung mit ganz feinen Aromen. Besonders im Winter koche ich oft damit. Am besten finde ich die Kombination von Kürbis und Ras el Hanout.
  • Mehr Couscous: Du hast noch Couscous vorrätig und keine Ahnung, was du damit machen sollst? Dann probier doch unsere Couscous-Laibchen mit Brokkoli oder unsere Couscouspfanne mit Fisolen und Faschiertem (grünen Bohnen und Hackfleisch).
Bei den Amazon-Links auf dieser Seite handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links des Amazon-Partnerprogramms. Diese Links kann jeder erstellen. Wenn du über einen solchen Link bei Amazon einkaufst, erhalten wir dafür einen Anteil am Verkaufserlös. Das Produkt kostet für dich dadurch nicht mehr. So kannst du unseren Blog ein bisschen finanziell unterstützen, ohne dass für dich dabei Mehrkosten entstehen. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selbst zu Hause verwenden oder von Familie und Freunden kennen und von denen wir zu hundert Prozent überzeugt sind.

1 comment on “Couscouspfanne mit Kürbis und Gelben Rüben”

  1. Mona Antworten

    Perfekt! Heute waren Kürbis und gelbe Rüben in der Biokiste 😅 Das gibt’s also morgen. 👍🏻

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *