Fleischsemmel

BLW-Rezept für Fleischsemmel auf babyspeck.at, Sloppy Joes mit Faschiertem (Hackfleisch) und Tomaten, Babyrezept für Resteverwertung

Fleischsemmeln sind bei uns allen beliebt. Besonders der Babyhasenpapa isst sie gern. Aber auch der Babyhase selbst ist ein großer Fan. Eigentlich sind Fleischsemmeln ein Restlessen, das ich z.B. aus übriggebliebener Bolognesesauce zubereite oder wenn ich es mit der Füllung für die gefüllten Zucchini wieder mal etwas zu gut gemeint habe – was öfter mal vorkommt. 😉 Wir haben dieses einfache Gericht aber so gern, dass ich hin und wieder extra eine Sauce dafür koche.

Die Fleischsemmeln haben wir auch manchmal gemacht, als der Babyhase noch ein Baby war. Sie enthalten eine kleine Menge Mozzarella, die das Fleisch zusammenhält. Weil Käse für Babys unter einem Jahr nur in sehr geringen Mengen empfohlen wird, haben wir solche Speisen nur hin und wieder angeboten. Für Baby led weaning eignet sich dieses Gericht aber sehr gut. Die Fleischsemmel für das Baby kann man in Streifen schneiden und mit viel frischem Gemüse garnieren. Obwohl der Käse die Fleischmasse zusammenhält, fällt sie einem Baby aber unweigerlich irgendwann von der Semmel. Dem Babyhasen hat das Spaß gemacht und er hat mit Feuereifer jedes Brösel wieder aufgepickt. Besonders als er angefangen hat den Pinzettengriff zu beherrschen, waren solche Gerichte der Hit.

An den Fleischsemmeln gefällt mir besonders gut, dass sie so „individualisierbar“ sind. Die Semmeln für die Erwachsenen kann man nämlich vor dem Backen noch salzen, pfeffern, mit würzigem Käse belegen oder – mein Favorit – mit ordentlich viel Chili schärfen. Wie immer in solchen Fällen: gut merken, was wem gehört oder die Semmel für das Baby vor dem Überbacken z.B. mit einer frischen Tomate markieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (bei Resteverwertung ca. 10 Minuten)

Zutaten (für 6 belegte Semmelhälften):

  • 3 Semmeln / Brötchen
  • 500 g Faschiertes / Hackfleisch
  • 2 Karotten / Möhren (ca. 100 g)
  • 200 g Tomaten
  • 1 kl. Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Tomatenmark
  • 100 g Mozzarella (gerieben)
  • 1 Tl Oregano (getrocknet)
  • 2 El neutrales Pflanzenöl zum Braten (z.B. Raps- oder Maiskeimöl)
  • Salz und Pfeffer (optional)
  • frisches Gemüse zum Dekorieren (z.B. Tomaten-, Gurken- oder Paprikascheiben und Salatblätter)

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen und fein hacken, Karotten schälen und grob reiben, Tomaten in kleine Würfel schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen.
  3. Faschiertes, Karotten und Tomatenmark hinzufügen und mitrösten, bis das Fleisch durchgebraten ist. Dabei immer wieder umrühren.
  4. Knoblauch pressen und zum Fleisch geben, Tomaten und Oregano ebenfalls beimengen.
  5. Zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln. Die Masse sollte feucht sein, aber nicht schwimmen. Sollte sie sehr flüssig sein, noch kurz mit offenem Deckel kochen lassen, damit die überschüssige Flüssigkeit verdunsten kann.
  6. Fleisch vom Herd nehmen und Mozzarella unterrühren.
  7. Semmeln aufschneiden und mit der heißen Fleischmasse belegen. Für größere Kinder und die Erwachsenen optional salzen und pfeffern.
  8. Auf einem Plattengriller oder im Rohr mit Grillfunktion kurz überbacken bis der Käse geschmolzen und die Semmel leicht knusprig ist.
  9. Mit frischem Gemüse garnieren und servieren.

Tipps:

  • Resteverwertung: Ich verwende gern übriggebliebene Spaghettisauce oder andere Gerichte mit Faschiertem / Hackfleisch als Auflage für die Fleischsemmeln.
  • Serviertipp: Am besten schmecken mir die Fleischsemmeln mit Joghurtsauce zum Dippen und grünem Salat.
  • Ähnliche Rezepte: Versuch z.B. auch die Fleischbällchen für BLW-Anfänger oder das Baby Chili con carne.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.