Fusilli mit Zucchinisauce

baby led weaning nudeln, blw zucchini

An heißen Tagen packt mich immer irgendwie die Lust nach Zucchini. Der Babyhase verschmäht sie momentan, wenn ich sie in Stücken serviere – obwohl sie gedünstet oder vom Grill eine seiner Leibspeisen waren, als er noch BLW-Anfänger war. Aber Geschmäcker ändern sich bekanntlich, deshalb wollte ich diesmal etwas Neues probieren. Ich habe anstatt der üblichen Pasta mit stückigen Zucchini eine pürierte Sauce gemacht. Und tatsächlich, die Fusilli mit Zucchinisauce haben ihm geschmeckt und auch alle anderen überzeugt. Gekocht habe ich heute übrigens draußen, in einer improvisierten Outdoor-Küche: mit einer transportablen Induktionsplatte auf der Hausbank. Das hat Spaß gemacht und der Zwerg war nicht so quengelig wie üblich, wenn er auf sein Essen warten muss. Er hat fleißig mitgekocht und mich beständig mit frischen Kräutern aus dem Garten versorgt – auch mit solchen, die im Endeffekt gar nicht in der Sauce gelandet sind. 😉

Für meine Babyrezepte mit Nudeln habe ich in unserer Baby led weaning Anfangszeit meistens Fusilli verwendet, da sie für ein 6 Monate altes Baby am leichtesten zu halten sind. Die Spiralen haben nämlich genau die richtige Größe, um sich um die kleinen Finger zu drehen, sodass die Nudeln nicht so leicht aus der Hand rutschen. Wer gerade keine Spiralnudeln zur Hand hat, kann aber auch andere kurze bzw. dickere Nudelsorten wie z.B. Rigatoni oder Penne verwenden.

baby led weaning nudeln, blw zucchini

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Zutaten (für 2 Erwachsene und ein Baby):

  • 350 g Fusilli
  • 300 g Zucchini
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml Milch (ich habe Kuhmilch verwendet, kann mir aber auch Hafer- oder Mandelmilch gut vorstellen)
  • 100 ml Wasser
  • 2 El Petersilie
  • 1 Tl Maggikraut / Liebstöckl
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 3 El Öl zum Braten
  • Salz und Pfeffer (optional)

Zubereitung:

  1. Nudelwasser aufstellen.
  2. Während das Wasser heiß wird, Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Zucchini in kleine Würfel schneiden.
  3. Nudeln in das kochende Wasser legen und sie nach Packungsanleitung gar kochen (für zahnlose Babys empfiehlt es sich, die Nudeln nicht al dente, sondern eher weich zu kochen).
  4. Einstweilen Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen (ca. 2 Minuten).
  5. Zucchini hinzufügen und eine Minute mitrösten.
  6. Mit Milch und Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Zugedeckt ca. 5 Minuten kochen.
  7. Kräuter fein hacken, 1 Tl Zitronenschale abreiben und 2 El Zitronensaft auspressen.
  8. Sauce vom Herd nehmen, nicht zu fein pürieren, Kräuter sowie Zitronensaft und -schale hinzufügen und noch einmal kurz umrühren. Babyportion entnehmen und den Rest salzen und pfeffern oder einfach bei Tisch nachwürzen.
  9. Fusilli abgießen und mit der Zucchinisauce servieren.

Tipps:

  • Die Zucchinisauce schmeckt nicht nur zu Pasta! Wie wir am nächsten Tag festgestellt haben, passt sie auch zu Kartoffeln und Fisch und ich kann sie mir auch als Begleiter zu Gegrilltem sehr gut vorstellen.
  • Anstatt mit Petersilie und Maggikraut kannst du z.B. auch mit Thymian würzen.

12 comments on “Fusilli mit Zucchinisauce”

  1. Lilli Antworten

    Hallo!
    Hab euch zufällig entdeckt und habe gestern erfolgreich dieses Rezept nachgekocht.
    Es war lecker und wird’s wohl immer mal wieder geben. Der Wirbelwind liebt Nudeln… 😉

    Die Hafermilch lässt sich übrigens gut mit den anderen Zitaten verkochen 🙂
    lg

    lilli

    • Iris Antworten

      Liebe Lilli,
      schön, dass du zu uns gefunden hast! Danke für das Lob und hoffentlich findest du bei uns noch viele ansprechende Rezepte für dich und dein Kind!
      Alles Liebe,
      Iris

  2. Pingback: Salat aus gegrillten Zucchini - Babyspeck & Brokkoli

  3. Stephanie Antworten

    Dank deinem Rezept hab ich meiner Zwetschke wieder mal Nudeln gegeben (bis jetzt wurden sie verweigerte / 8Monate). Sie war begeistert – und ich erst. War total easy nachzukochen. Habs mit Reismilch gekocht – sie hat richtig GESCHLEMMT!!
    Danke fürs Rezept! Einfach TOP! 🙂

    • Iris Antworten

      Hallo Stephanie,
      danke für das Lob! Wir freuen uns immer wie die kleinen Kinder, wenn wir sowas lesen 🙂
      Viel Spaß weiterhin beim Kochen und Essenlernen!
      Alles Liebe,
      Iris

  4. Kathrin Antworten

    Ein super Rezept. Unsere Kleine liiiebt es – und wir auch. Besonders toll find ich, dass es ohne Probleme kuhmilchfrei zu variieren ist (Allergiekind). Danke dafür 🙂

  5. Pingback: Cannelloni mit Mangold-Tofu-Füllung - Babyspeck & Brokkoli

  6. Ulrike Antworten

    Hallo ihr Lieben,
    die Zucchini-Soße ist super lecker – auch im Risotto! Danke für die tollen Rezepte und Ideen!

    Viele Grüße

    Ulrike

  7. Dani Antworten

    Danke wiedermal für ein tolles und einfaches Rezept zum nachkochen. Ein bisserl abgewandelt hab ich:
    Einen halben karfiol statt einem Teil zucchini, eine Dose kokosmilch statt Milch u wasser u gewürzt mit kurkuma, cumin, Pfeffer. Für uns großen gab’s geriebenen schafkäse obendrauf. War wirklich lecker. Gab auf babyseite eine Riesen Sauerei, was bei uns immer für ein geschmackliches 100 punkte Erlebnis steht! 🙂
    Kann mir den Rest der Sauce auch gut in einem eurer laibchen verarbeitet vorstellen!
    Lg dani

    • Iris Antworten

      Hallo Dani,

      da hast du ja was ganz Neues draus gemacht und das klingt wirklich sehr lecker! Das werde ich auch ausprobieren.

      Alles Liebe
      Iris

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.