Gefüllte Zucchini

BLW-Rezept für gefüllte Zucchini auf babyspeck.at, mit Faschiertem (Hackfleisch), Tomaten und Semmelbröseln

Ganz lang habe ich heute überlegt, was ich zu den gefüllten Zucchini schreiben sollte. Irgendwie wollte mir nix Richtiges einfallen. Gerade habe ich aber den Babyhasen ins Bett gebracht. Und im dunklen, ruhigen Schlafzimmer, beim Stillen, als der Babyhase an meiner Brust eingeschlafen ist, ist er mir wieder eingefallen:  Jener Abend, als wir das erste Mal zu dritt als kleine Familie gefüllte Zucchini gegessen haben.

Gefüllte Zucchini waren eines der allerersten richtig gekochten Essen als mein Baby letzten Frühjahr ein BLW-Anfänger war. Nach einer „Sticks-Phase“ von etwa 3 Wochen, wo wir ihm hauptsächlich Obst und Gemüse in pommesgroßer Form angeboten haben, habe ich abends meist babyfreundlich gekocht und zusammen mit dem Babyhasenpapa unser Abendessen genossen. Der Gefüllte-Zucchini-Abend ist mir dabei besonders positiv in Erinnerung geblieben.  Ich habe die Zucchini – anders als in diesem Rezept –  in einer Tomatensauce im Rohr schmoren lassen und sie mit Kartoffeln serviert. Wir haben die Zucchini für den Babyhasen in Scheiben geschnitten, damit sie schneller auskühlen konnten und für ihn handlicher waren. Zu unserer Verwunderung hat er sogar etwas vom Fleisch und von der Sauce in den Mund bekommen. Ich habe das gesamte Gericht komplett salzfrei gekocht und wir waren ganz überrascht, wie intensiv man dann das Gemüse schmeckt, wie sehr man sich auf die feinen Geschmacksnuancen konzentriert, wenn kein Salz dabei ist. Mittlerweile salzen wir wieder – aber lang nicht mehr so viel wie früher.

Am besten ist mir aber in Erinnerung geblieben, wie stolz wir auf unser Baby waren. Am Ende war zwar das ganze Gesicht verschmiert, aber das war uns schon immer ziemlich egal. Wir haben einfach ein langes, ruhiges Abendessen genossen und unserem 6 Monate alten Baby dabei zugeschaut, wie es Geschmack, Form und Konsistenz erkundet, sich freut und genüsslich ein Stück nach dem anderen in den Mund schiebt. Ich weiß noch wie gut sich BLW angefühlt hat. Wie richtig. Klar war später dann nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen. Wir waren oft genug genervt, das Kind schmeißt alles auf den Boden, tagelang isst es nix von dem, was ich gekocht habe und wiedermal landet mehr Essen im Wasserglas als im Mund. Aber solche Momente gab es auch viele. Perfekte Baby led weaning Momente. So, ich hör jetzt auf zu schreiben und bin nochmal eine Runde sentimental…

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten (Vorbereitungszeit: ca. 35 Minuten / Backzeit: ca. 15 Minuten)

Zutaten (für 4 Erwachsene und ein Baby):

  • 3 mittelgroße Zucchini oder ein halber MonsterzucchinoBLW-Rezept für gefüllte Zucchini auf babyspeck.at, Fülle aus Faschiertem (Hackfleisch) und Tomaten, Babyrezept für Baby led weaning und Kleinkinder
  • 750 g Faschiertes / Hackfleisch (gemischt, vom Rind oder Lamm)
  • 500 g Tomaten (am besten Fleischtomaten)
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 El frischer Oregano, gehackt
  • 2 El Semmelbrösel
  • 1 El Butter
  • 4 El Öl
  • Salz und Pfeffer (optional)

Zubereitung:

  1. Backrohr auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Backblech mit Backpapier belegen. Zucchini längs halbieren und Schnittflächen mit Öl bepinseln. Mit den Schnittflächen nach unten auf das Blech legen und im vorgeheizten Rohr etwa 10-15 Minuten backen bis das Fruchtfleisch weich, die Schale aber noch fest ist (variiert je nach Dicke der Frucht).
  3. Währenddessen Tomaten von den Stielansätzen befreien und in kleine Würfel hacken. Zwiebel schälen und ebenfalls fein hacken.
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel bei mittlerer Hitze darin anschwitzen bis sie glasig sind.
  5. Faschiertes hinzufügen und unter Rühren rösten bis es durchgebraten und der Fleischsaft großteils verdampft ist.
  6. Knoblauch pressen und zusammen mit dem Tomatenmark beimengen. 1-2 Minuten mitrösten.
  7. Die Tomaten zum Faschierten geben und Oregano unterheben.
  8. Bei geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten schmoren.
  9. Einstweilen Zucchini aus dem Rohr nehmen und mit einem Löffel aushöhlen, sodass sie gut gefüllt werden können. Der Zucchinirand sollte rundherum noch etwa 1 cm dick sein, damit die gefüllten Zucchini nicht zerbrechen und die Sauce ausläuft.
  10. Große Kerne wegschmeißen, das restliche Fruchtfleisch klein hacken und mit der Fleischsauce mitschmoren.
  11. Deckel von der Pfanne nehmen und das Fleisch noch weitere 5 Minuten offen köcheln lassen, damit überschüssige Flüssigkeit verdampfen kann.
  12. Zucchini mit der Fleischsauce füllen.
  13. Butter in einem Topf schmelzen und mit den Semmelbröseln vermengen.
  14. Bröselmasse gleichmäßig auf den Zucchini verteilen und gefüllte Zucchini ca. 15 Minuten bei 200°C im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene backen. Sollten die Brösel zu schnell braun werden, Hitze auf 170 oder 180 °C reduzieren.

Tipps:

  • Variationstipp: Anstatt der Bröselkruste kannst du die gefüllten Zucchini auch mit Käse bestreuen. Wegen des hohen Proteingehalts sollten Gerichte mit Käse im ersten Lebensjahr aber die Ausnahme sein. Mozzarella und Emmentaler enthalten üblicherweise am wenigsten Salz – einfach die Angaben auf der Packung vergleichen!
  • Wer kleine Zucchini verwendet, kann sie in eine Auflaufform geben und sie in Tomatensauce schmoren.
  • Als Beilage passen Kartoffeln, Reis oder Polentasticks und Tomatensalat, Blattsalat oder auch der einfache Sommersalat.
  • Resteverwertung: Wenn nicht die ganze Fülle in deine Zucchini gepasst hat, kannst du die Fleischsauce auch zu Nudeln servieren oder sie auf Semmerl, Brötchen oder Weckerl legen und zusammen mit etwas Mozzarella überbacken.

3 comments on “Gefüllte Zucchini”

  1. Julia Antworten

    Hallo

    Ich habe das Rezept soeben für mich, meinen Mann und unseren 11 Mo alten Sohnemann nachgekocht und wir sind alle begeistert. Habe die Brösel weggelassen und für uns Große Parmesan drüber gestreut. Ein Gedicht, danke!!

  2. Pingback: Fleischsemmel - Babyspeck & Brokkoli

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *