Gemüse-Hirseauflauf

Eigentlich wollte ich Hirse mit Mangold kochen. Davor wollte ich noch Gemüse-Blätterteigtascherl und Apfel-Nuss-Stangen zum Mitnehmen backen, da wir am nächsten Tag viel unterwegs sein würden. Oft kommt es aber anders als man denkt.

Babyspeck_Gemuese-Hirseauflauf_b
Ich stelle also die Hirse im Reiskocher auf. Weil es schnell gehen muss, greife ich ausnahmsweise auf Tiefkühlgemüse zurück, das nun währenddessen gedünstet wird. Ich schneide den Blätterteig in Quadrate für die Gemüse-Blätterteigtascherl und einen kleinen Teil in längliche Streifen für die Apfel-Nuss-Stangen. Der Plan war, die Blätterteigtascherl online zu stellen. Aber als ich diese zusammenfalte, sehen sie fürchterlich aus. Sowas kann ich doch nicht online stellen! Zudem ist fast Dreiviertel der Füllung übriggeblieben. Also beschließe ich kurzerhand, die fertig gekochte Hirse mit der Füllung zu mischen, noch etwas Feta hinzuzufügen und schon ist der Gemüse-Hirseauflauf in den Ofen geschoben. Und der schmeckt!!! Muziwu hat ein ca. 7 x 7 cm großes Stück gegessen (!!!) – mit der Gabel und mit der Hand abwechselnd. Und sogar Muziwus Papa hat Nachschub genommen, der normalerweise Hirse verschmäht. Da freut sich Mamaköchins Herzlein. :) Zum Gemüse-Hirseauflauf hat es übrigens Joghurt mit geraspelter Gurke darin gegeben – also eine Baby-Tzatziki-Version.

blw, baby led weaning, babyrezept, kleinkindrezept, blw rezept

Die Arbeit mit dem Blätterteig hätte ich mir ersparen können. Wie immer isst Muziwu ihn nur frisch und so wurde nur je 1 Stück von ihr vertilgt. Den Rest habe ich selber essen dürfen oder andere Kinder. Das gehört eben dazu bei Baby led weaning: anbieten, anbieten, anbieten.
Das Kleinkindrezept kannst du ganz leicht zu einem Babyrezept umwandeln, indem du den Feta einfach weglässt.

Zubereitungszeit: 30-40 Minuten (Vorbereitungszeit: 15-20 Minuten / Backzeit: 15-20 Minuten)

Zutaten (für 3 Erwachsene, 2 Kleinkinder):

  • 400g Tiefkühlgemüse (Suppengemüse mit Kartoffeln/Erdäpfeln, Karotten/Möhren, Karfiol/Blumenkohl, Brokkoli, Fisolen/grüne Bohnen)
  • 160 g Hirse
  • 320 ml Wasser
  • 1 Ei
  • 100 g Sauerrahm
  • 150g Feta (optional für Kleinkinder)
  • je 1/2 Tl Oregano, Thymian, Majoran, Kurkuma
  • Salz und Pfeffer (optional)
  • Prise Muskatnuss
  • 1 EL Olivenöl
  • Schwarzkümmel oder Sesam (optional)

Zubereitung:

  1. Hirse kochen:
    a) Hirse in den Reiskocher geben, mit heißem Wasser aufgießen und Reiskocher einschalten. Nach etwa 15 Minuten hat sich unser Reiskocher ausgeschaltet.
    b) Hirse in einen Topf geben, mit Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Auf kleine Flamme zurückschalten und etwa 5-10 köcheln lassen. Weitere 5-10 Minuten ziehen lassen.
  2. Backrohr auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Tiefkühlgemüse laut Packungsangabe dünsten. Bei mir waren es ca. 5-10 Minuten. Das Gemüse darf noch etwas bissfest sein, soll also nicht zu weich sein, da es ja noch in das Backrohr kommt.
  4. Währenddessen Ei und Sauerrahm glattrühren und mit Gewürzen verfeinern.
  5. Gemüse kalt abschrecken, damit es für das Ei nicht zu heiß ist, und in die Sauerrahmmischung unterrühren.
  6. Hirse und Gemüse vermengen.
  7. Optional Feta würfelig schneiden und untermischen.
  8. Masse in eine mit Olivenöl bestrichene Auflaufform füllen, optional mit Schwarzkümmel oder Sesam  bestreuen und 15-20 Minuten im Backrohr goldbraun backen.
  9. Gemüse-Hirseauflauf mit Salat oder Joghurt-Dip servieren.

Tipps:

  • Statt Tiefkühlgemüse kannst du auch frisches, klein geschnittenes Gemüse verwenden.
  • Du kannst zuerst die salzfreie (und fetafreie) Masse in eine eigene kleine Auflaufform oder Muffin-Förmchen füllen und dann in den Rest der Masse Feta oder Parmesan unterheben oder einfach nur salzen und in eine große Auflaufform füllen.
  • Insbesondere in Muffin-Förmchen gefüllt, kann dein Baby den Hirseauflauf leicht auch unterwegs essen, denn er ist auch kalt lecker.
  • Der Gemüse-Hirseauflauf schmeckt besonders gut mit Tzatziki, Blattsalat oder Tomatensalat.

8 comments on “Gemüse-Hirseauflauf”

  1. Jürgen Antworten

    Danke für das tolle Rezept, das ich als Anregung nahm um meinem kleinen Prinzen einen Auflauf mit frischem Gemüse zuzubereiten. Dafür habe ich Brokkoli, Karotten und Kohlrabi verwendet und mit Knoblauch und etwas Majoran gewürzt. In Kombination mit dem Schafkäse war dies eine willkommene Zuspeise und wurde ratzeputz aufgegessen.

    • Iris Antworten

      Hallo Jürgen,
      das freut mich, dass es euch so gut geschmeckt hat! Die Kombination von Brokkoli, Karotten und Kohlrabi klingt echt super :)

  2. Pingback: Karfiol-Nudelauflauf - Babyspeck & Brokkoli

  3. christine Antworten

    Hallo,
    habe gerade das erste mal Hirse verarbeitet und zwar nach deinem Rezept. Ich konnte Zeit sparen, indem ich die Hirse gekocht und gleichzeitig das Gemüse drüber gedünstet habe. TOLLES REZEPT! Es hat uns dreien richtig gut geschmeckt, meine Kleine (gerade 9 Monate) war richtig verrückt danach und hat das erste Mal soviel gegessen, dass sogar eine Flasche ganz wegfiel.
    Vielen Dank!!

    P.S. Das nächste Mal werde ich wohl mal Mandarinen oder Ananas mit reinschnibbeln, kanns mir super zu diesem Gericht vorstellen.

    • Iris Antworten

      Hallo Christine,

      super, dass es euch so gut geschmeckt hat. Bei uns ist es mittlerweile auch das beliebteste Hirsegericht geworden, weil wir es alle sehr gern essen. Und deine Anregung mit den Früchten werde ich gleich aufgreifen und das es das nächste Mal ausprobieren. Danke für den Tipp! :)

    • Katha Antworten

      Hallo Christine,
      freut mich, dass es allen schmeckt. Ich habs auch schon mit gehachelten Apfelspalten und Rosinen gemacht und das ganze geschichtet. Dazu kann man ungesüßtes Apfelmus oder Kompott servieren. Bei Kleinkindern kann man auch Topfen untermischen.
      Lg Katha

  4. Siggi Antworten

    Das Rezept klingt super lecker….mein Kleiner ist jetzt fast 8 Monate…kann ich ihm das schon anbieten?

    • Katha Antworten

      Hallo Siggi,
      Da in diesem Rezept Feta verwendet wird, was ja doch sehr salzig ist, empfehle ich es nicht 1:1 für dein Baby zu übernehmen. Ich habe oft eine eigene kleine Auflaufform für Muziwu gemacht, die dann salzfrei ist. Das geht hier ganz leicht, weil der feta ohnehin erst zum Schluss hinzugemischt wird, wenn ich mich recht erinnere.
      Von der Konsistenz kann man das so Pauschal nicht sagen, weil die Babys in diesem Alter sehr unterschiedlich weit sind. Es wird sich natürlich schwerer tun mit einem Auflauf als mit Sticks, aber das macht nichts, wenn es nicht die Haupternäherungsquelle ist und das Baby zb noch gestillt wird. Irgendwann kommt sowieso der Zeitpunkt, wo du deinem Baby auch kleiner zubereitete Speisen servierst, weil es ja alles kennenlernen soll. Außerdem schult es noch mehr die Feinmotorik deines Kindes. Probier es einfach aus, es wird sicher eine größere Sauerei geben als mit Sticks, aber das ist immer so bei den ersten Malen. Aber wie gesagt, den Auflauf für dein Baby ohne Feta machen. :)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *