Kokos-Curry Karfiol mit Kartoffeln

Karfiol und Kartoffeln in einer Kokos-Curry-Sauce sind ein cremig-exotischer Genuss. Dieses Gericht ist ideal für BLW-Anfänger-Babys, da du den Blumenkohl deinem Baby leicht ohne Sauce servieren kannst. Fortgeschrittene BLW-Babys tauchen nun in die neue Geschmackswelt von Gewürzen ein. Meine Muziwu hat mit ca. 1,5-2 Monaten nach der Beikosteinführung vermehrt gewürztes Essen bekommen und so zunehmend am Familienessen teilgenommen.

Curry-Kokos Karfiol mit Kartoffeln

Vorbereitungszeit: ca. 10 Minunten / Kochzeit: ca. 7-10 Minuten

Zutaten:

  • 1 kleiner Karfiol / Blumenkohl
  • 1-2 EL mildes Curry
  • 1 EL Kurkuma / Gelbwurz
  • 1 TL geriebene Orangenschalen (einer unbehandelten Orange)
  • 200 ml Bio Kokosnussmilch
  • ca. 2 EL Reismehl
  • 1 Prise Zimt (optional)
  • Kreuzkümmel (optional)
  • Zitronensaft (optional)

Zubereitung:

  • Karfiol in Röschen schneiden, waschen und ca. 7-10 Minuten in einem Topf mit Siebeinsatz dünsten lassen (genaue Bildanleitung siehe Karfiol für BLW-Anfänger-Babys). Ev. Kreuzkümmel beim Karfiol-Dünsten dazugeben.
  • Kartoffeln babyhandgerecht schneiden, d.h. je nach Größe vierteln oder halbieren und dann in 1 cm breite Streifen schneiden. Kartoffeln ca. 10-15 Minuten dünsten. Zwischendurch mit der Gabel hineinstechen, um die Bissfestigkeit zu testen.
  • In einer Pfanne etwas neutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl) erhitzen und darin kurz Curry und Kurkuma anschwitzen (wenn gewünscht Kreuzkümmel), sodass sich der Curry-Duft entfaltet.
  • Kokosnussmilch hinzufügen. Optional: Behälter der Kokosnussmilch mit Wasser nach Belieben ausschwemmen und Wasser zur Sauce fügen (Achtung: Wenig Wasser nehmen, denn mehr Wasser hinzufügen kann man immer!).
  • Um die Sauce etwas einzudicken ca. 2 EL Reismehl einrühren, darauf achten, dass keine Klumpen entstehen und kurz aufkochen lassen.
  • Zum Abschmecken geriebene Orangenschalen hinzufügen.
  • Optional kann die Sauce mit Zimt und etwas Zitronensaft verfeinert werden.

Tipps:

  • Beilagen: Du kannst den Kokos-Curry-Karfiol alleine oder mit Reis, Kartoffeln oder Couscous essen.
  • Variationsmöglichkeit: Rosinen verleihen dem Ganzen zusätzlich eine exotische Note.
  • Wenn dir die Sauce zu cremig und reichhaltig ist, misch mehr Wasser hinzu oder etwas Saft einer unbehandelten Zitrone. Sie verleiht der Sauce einen erfrischenden Geschmack.
  • Wenn du deinem Baby nicht so würziges Essen geben willst, kannst du den Blumenkohl für dein Baby einfach vorher zur Seite legen und nicht in die Sauce mischen.
  • ACHTUNG: Der Karfiol darf nicht zu weich sein, da er sonst in den Händen deines Babys zerfällt! Also beim Kochen immer wieder mit der Gabel hineinstechen.
  • Einen Siebeinsatz, so wie wir ihn verwenden, findest du hier.
Bei den Amazon-Links auf dieser Seite handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links des Amazon-Partnerprogramms. Diese Links kann jeder erstellen. Wenn du über einen solchen Link bei Amazon einkaufst, erhalten wir dafür einen Anteil am Verkaufserlös. Das Produkt kostet für dich dadurch nicht mehr. So kannst du unseren Blog ein bisschen finanziell unterstützen, ohne dass für dich dabei Mehrkosten entstehen. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selbst zu Hause verwenden oder von Familie und Freunden kennen und von denen wir zu hundert Prozent überzeugt sind.

3 comments on “Kokos-Curry Karfiol mit Kartoffeln”

  1. Pingback: Karfiol / Blumenkohl für BLW-Anfänger - Babyspeck & Brokkoli

  2. Pingback: Einfaches Gemüsecurry - Babyspeck & Brokkoli

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.