Kürbiscremesuppe

Babyrezept für Kürbiscremesuppe mit Schwarzbrotwürfeln und Kürbiskernöl auf babyspeck.at, Baby led weaning für Babys ab 6 Monaten

Letztens habe ich den ersten Kürbis der Saison gekauft. Eigentlich wollte ich ganz tolles Baby led weaning Fingerfood daraus zubereiten. Aber dann war der Gusto auf Suppe doch größer und ich habe einfach eine klassische Kürbiscremesuppe gekocht. Wir waren alle glücklich damit. Der Babyhase sowieso – Suppe essen macht ihm gerade wahnsinnig viel Spaß. Wahrscheinlich ist er stolz, dass er sie schon so gut alleine essen kann. Wobei „so gut“ ein sehr dehnbarer Begriff ist. Noch immer schaut es nach der Suppenschlacht aus „wie bei den Räubern“, wie meine Oma gesagt hätte. Ohne Ärmellätzchen geht da gar nichts und den Tisch putzen muss ich hinterher auch. Aber ich muss zumindest nicht mehr schon vor dem Essen die Wanne einlassen 😉

Auch kurz nach seiner Zeit als BLW-Anfänger, als der Babyhase ein noch relativ ungeübter Esser war, habe ich hin und wieder Suppe gekocht. Meist war sie dann aber etwas dicker und breiiger als diese hier (einfach weniger Wasser verwenden). Ich habe ihm den Löffel aufgeladen und gereicht oder ein Stück Brot darin eingetaucht, das er ablutschen konnte.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten (für 2 Erwachsene und 1 Baby):

  • 500 g Kürbis (am besten Muskatkürbis)
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 350 ml leichte Gemüsesuppe oder Wasser
  • 125 ml Obers / Sahne
  • eine Prise Muskatnuss
  • 1/2 Tl gemahlener Koriander
  • 3 El hochwertiges Pflanzenöl zum Braten (z.B. Raps- oder Maiskeimöl)
  • Salz und Pfeffer (optional)

Zubereitung:

  1. Kürbis schälen und von Kernen befreien. Fruchtfleisch in 3 cm große Würfel schneiden.
  2. Zwiebel schälen und fein hacken.
  3. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen.
  4. Kürbis hinzufügen und 2-3 Minuten mitrösten. Knoblauch pressen und beifügen.
  5. Mit Suppe (oder Wasser) aufgießen und zum Kochen bringen. Geschlossen etwa 10 Minuten köcheln bis der Kürbis weich ist.
  6. Kürbissuppe pürieren, Obers, Muskat und Koriander hinzufügen und nochmals kurz mit dem Pürierstab aufschäumen.
  7. Portion für das Baby entnehmen und den Rest salzen und pfeffern oder bei Tisch nachwürzen.
  8. Kürbiscremesuppe nach Belieben verfeinern (siehe Serviertipp unten).

Tipps:

  • Die Kürbiscremesuppe ist gut vorzubereiten. Man kann sie geschlossen für etwa 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren und wieder erwärmen. Auch aufgewärmt schmeckt sie köstlich.
  • Sollte dir die Kürbissuppe zu dick sein, einfach nach dem Pürieren noch eine kleine Menge Suppe oder Wasser hinzufügen.
  • Serviertipp: Ich mag die Suppe am liebsten mit ein paar Tropfen Kürbiskernöl und Schwarzbrotwürfeln. Dafür etwas älteres Schwarzbrot (kein getrocknetes!) in 1 cm große Würfel schneiden, in etwas Olivenöl kurz rösten und für die Großen leicht salzen. Außerdem passen gehackte und geröstete Kürbiskerne oder ein Löfferl Creme fraiche.
  • Ähnliche Rezepte: Versuche auch unsere anderen herbstlichen Suppen, z.B. die Brokkoliuppe mit schwarzen Bohnen und Hüttenkäse, die Karotten-Orangensuppe oder die Rote-Beete-Kokossuppe.
  • Zum Thema Suppe bzw. Brei und Baby led weaning haben wir ein Youtube-Video gemacht.
  • Bist du auf der Suche nach Suppenpulver mit geringem Salzgehalt? Katha verwendet gern das von Rapunzel, das weniger Salz enthält als viele andere und ich ein hefefreies Produkt von Erntesegen. Ich reduziere immer die angegebene Menge Pulver pro Liter, weil ich Suppenwürze grundsätzlich sehr intensiv im Geschmack auch zu salzig finde. Sie soll zusätzlichen Geschmack liefern, aber nicht die feine Note des Kürbis überdecken.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.