Limetten-Fisolen-Apfel-Gemüse

20141002_Baby_Limetten-Fisolen_1281x720px

Heute habe ich im Supermarkt Bio-Fisolen entdeckt, da musste ich gleich zugreifen, denn die sind leider Mangelware. Nicht jede/r GroßstädterIn hat das Glück leistbares Bio-Gemüse direkt vom Bauern beziehen zu können… Da ich zuhause noch Limetten und einen wunderbaren Boskop-Apfel hatte, kam mir eine Idee: Mal schauen, ob Fisolen und Äpfel zusammenpassen?
Das Resultat meines Experiments hat mich selbst überrascht. Das ist nämlich verdammt lecker!!! So erfrischend. Eine geniale süß-sauer-bitter Mischung. Das Limetten-Fisolen-Apfel-Gemüse eignet sich als Beilage oder auch als erfrischender Sommersalat.

Muziwu hat vorallem die Fisolen und Zwiebeln verschlungen, während sie sich an die Apfel erstmals vorsichtig rangetastet hat.

Und nun zu den geheimen Zutaten…

Zubereitungszeit: ca. 20-30 min

Zutaten (für 3 Personen):

  • 500g Fisolen/ grüne Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Limette
  • 1 großer Apfel (z.B. Boskop, süß-sauer)
  • je 1/2 TL Schwarzkümmel und weißer Sesam
  • 1 EL Hanfnüsse
  • 8 mittlere Kartoffeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Leinsamenöl

Zubereitung:

  1. Siebeinsatz in einen Schnellkochtopf geben. Soviel Wasser einfüllen bis es gerade nicht durch die Löcher des Einsatzes dringt. Kartoffeln waschen und in den Schnellkochtopf legen. Deckel verschließen und Herdplatte auf die höchste Stufe einschalten. Wenn alle Ringe am Deckel draußen sind, auf niedrige Hitze (zb. Stufe 1 von 3) zurückschalten und nach 5 Minuten abschalten. Warten bis alle Ringe wieder versunken sind und erst danach öffnen.
  2. Währenddessen Fisolen waschen, Enden wegschneiden und Fisolen halbieren.
  3. Zwiebel halbieren und in feine Halbringe schneiden.
  4. Knoblauch in feine Scheiben schneiden.
  5. Fisolen, Zwiebel und Knoblauch zeitgleich in einem Topf mit Siebeinsatz und etwas Wasser geben und ca. 10-15 Minuten dünsten lassen. Die Fisolen sollen weich und somit leicht essbar für dein Baby sein.
  6. Apfel in 12 Spalten schneiden und Spalten jeweils dritteln oder vierteln (je nach Apfelgröße). Die Stücke kurz in einer mit Olivenöl erhitzen Pfanne anschwitzen lassen bis die Apfelstücke leicht glasig werden, aber noch ihre Form halten und nicht (!) zu Brei werden.
  7. Herdplatte ausschalten und gedünstetes Gemüse dazugeben.
  8. Hanfnüsse, Sesam und Schwarzkümmel darüberstreuen. Leinsamenöl hinzufügen und kurz durchmischen.
  9. Kartoffeln schälen, servieren und schmecken lassen.

Tipps:

  • Schwarzkümmel und Sesam im Mörser zerkleinern, damit die Nährstoffe besser aufgenommen werden können.
  • ACHTUNG beim Apfel anschwitzen: Wenn du die Apfelstücke zu lange anschwitzt, dann zerfallen sie leicht und werden mehr zu Apfelmus. Am besten du machst mit einem kleinen Stück eine Probe, sodass du ein Gefühl bekommst, wie lange du sie anschwitzen darfst.
  • Dünsteinsatz: Unser allerliebstes Küchenutensil kommt auch hier zum Einsatz – der günstige und platzsparende Dünsteinsatz. Wir haben ihn in unserer BLW-Anfängerzeit exzessiv zum Dämpfen und Dünsten von Obst- und Gemüsesticks verwendet.
Bei den Amazon-Links auf dieser Seite handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links des Amazon-Partnerprogramms. Diese Links kann jeder erstellen. Wenn du über einen solchen Link bei Amazon einkaufst, erhalten wir dafür einen Anteil am Verkaufserlös. Das Produkt kostet für dich dadurch nicht mehr. So kannst du unseren Blog ein bisschen finanziell unterstützen, ohne dass für dich dabei Mehrkosten entstehen. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selbst zu Hause verwenden oder von Familie und Freunden kennen und von denen wir zu hundert Prozent überzeugt sind.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.