Lustige Polentataler

lustige polenta_bea (Andere)

Es war einmal ein kleiner Igel. Er lebte auf einer Wiese aus Erbsen, voller Blumen aus Petersilie und Paprika…

Normalerweise richte ich Babyhases Essen nicht wie eine Seite aus einem Bilderbuch an, aber manchmal packt mich einfach die Lust auf das Besondere! Ehrlich gesagt denke ich, dass ich an dieser Kreation weit mehr Spaß hatte als er. Ich konnte mir nicht helfen, ich musste das ganze Mittagessen über blöd grinsen, so glücklich war ich mit meinem Teller. Mit meinem! Denn Babyhases war in maximal 10 Sekunden zerstört, der Igel in zwei Hälften zerteilt und der Stängel aus Petersilie landete auf dem Boden. Tja, so ist das Leben…

Zubereitungszeit: ca.35 Minuten / Rastzeit: ca. 30 Minuten

Zutaten (für ca. 15 Taler):

  • 500 ml Wasser
  • 125 g Polenta
  • 1 Tl Thymian, getrocknet
  • 1 Tl Oregano, getrocknet
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 3 El Pflanzenöl
  • 1 Tl Salz

Zubereitung:

  1. Wasser mit Salz in einem weiten Topf zum Kochen bringen.
  2. Polenta einrieseln lassen und zügig einrühren, damit keine Klumpen entstehen. Hitze sofort auf kleine Flamme reduzieren.
  3. Thymian, Oregano und Knoblauch beimengen und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis eine zähe Masse entsteht (ca. 20 Minuten). Dabei immer wieder gut durchrühren.
  4. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Polenta 2 cm dick darauf verstreichen, abkühlen und fest werden lassen (ca. 30 Minuten).
  5. Erkaltete Polenta in beliebige Formen schneiden oder mit einem Keksausstecher ausstechen und deiner Kreativität dabei freien Lauf lassen!
  6. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Taler darin bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten braten bis sie goldgelb sind (je 3-4 Minuten).

Tipps:

  • Die Polentataler sind der perfekte Begleiter für das Babyletscho tricolore oder die 10-Minuten-Tomatensauce.
  • Die Taler sind gut vorzubereiten. Die Polenta kannst du schon am Vortag kochen und ausschneiden. Einfach am nächsten Tag braten!
  • Die Ränder, die beim Ausstechen übrig bleiben ebenfalls braten und selber essen!
  • Wer will, kann die Hälfte des Wassers durch Milch ersetzen.
  • Die Polentataler eignen sich gut für unterwegs.

5 comments on “Lustige Polentataler”

  1. Pingback: Babyletscho Tricolore - Babyspeck & Brokkoli

  2. Pingback: 10-Minuten-Tomatensauce - Babyspeck & Brokkoli

  3. Pingback: Rote-Beete-Kokossuppe - Babyspeck & Brokkoli

  4. Pingback: Apfel-Polentaschnitten - Babyspeck & Brokkoli

  5. Pingback: Grießschnitten - Babyspeck & Brokkoli

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.