Mango-Joghurteis

Mango-Joghurteis ohne Zucker für Babys und Kinder auf babyspeck.at
Ich esse Eis ja meistens nur im Sommer. Der Babyhase hält davon aber wenig bis gar nichts und fordert auch zu allen anderen Jahreszeiten vehement sein heißgeliebtes Eis ein. Ich sage dann meistens – vor allem bei den derzeitigen Temperaturen – es sei noch zu kalt für Eis. „Mama, ich will doch Eis essen, wenn es kalt ist. Weil dann schmilzt es mir nicht davon.“ Kindlicher Logik ist einfach schwer dagegenzuhalten. Unser köstliches Mango-Joghurteis ist saisonunabhängig und schmeckt das ganze Jahr über. Das zweite Eis auf dem Foto ist übrigens meins. Der Babyhase hat Recht: Eis geht wirklich immer! Er war so lieb, es während des Fotoshootings zu halten (und natürlich ein paar Mal dran zu schlecken).  Also ran an den Mixer und rein ins Gefrierfach!

Wer regelmäßig bei uns liest, weiß sicher, dass wir versuchen, mit so wenig Zucker wie möglich zu kochen und zu backen. Jetzt sind aber unsere Kinder 4 Jahre alt und kennen natürlich auch „normale“ Süßigkeiten. Wenn wir baden gehen, gibt’s ganz normales Eis und natürlich auch ein Osterkörbchen oder ein Nikolaussackerl. Trotzdem achten wir darauf, viel selber zu machen und einfach weniger zu süßen. Deshalb habe ich meistens selbstgemachtes Eis im Tiefkühler. Ich mache es aus sehr reifen Früchten, die genug vom natürlichen Fruchtzucker enthalten, sodass ich nicht extra nachsüßen muss. Das Eis ist dann weniger süß als ein gekauftes, aber noch süß genug, dass es mein Zwerg als Süßigkeit anerkennt. Und damit sind wir alle glücklich.

Viel Spaß beim Eisessen und einen schönen Frühling

wünscht euch Eure Iris

Mango-Joghurteis

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten (+6 Stunden Kühlzeit)

Zutaten (für ca. 6 Eis am Stiel, variiert je nach Größe der Förmchen):

  • 1/2 Mango (sehr reif und süß)
  • 125 g Naturjoghurt (10% Fett)
  • etwas echte Vanille (Mark einer Schote oder Abrieb aus der Vanillemühle)
  • Süße für größere Kinder siehe Tipps unten

Zubereitung:

  1. Mango schälen und in Stücke schneiden und im Standmixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.
  2. Joghurt mit der Vanille vermischen. Optional etwas süßen.
  3. Mangomus gleichmäßig in den Eisförmchen verteilen (bei mir waren alle Förmchen etwas mehr als 2/3 voll).
  4. Förmchen mit Vanillejoghurt auffüllen und verschließen.
  5. Im Tiefkühler ca. 6 Stunden kühlen, bis festes Eis entsteht.
  6. Förmchen kurz unter fließendes Wasser halten, dann rutscht das Eis leichter heraus.

Tipps:

  • Süßen: Für unsere Babys hätten wir das Eis gar nicht gesüßt. Sie waren lange Zeit mit süß-sauren Kombination aus Frucht und Joghurt mehr als zufrieden. Unsere mittlerweile Vierjährigen sind nicht mehr ganz so einfach zufrieden zu stellen. Ich habe das Mangomus so gelassen, wie es ist, weil meine Mango von Natur aus wirklich sehr süß war. Das Vanillejoghurt habe ich mit einem kleinen Löffel Honig gesüßt (Auchtung: nicht für Babys unter 1 Jahr!). Alternativ kann man natürlich jede andere Art „flüssiger“ Süße oder frische oder eingeweichte Datteln verwenden.
  • Mehr Eisrezepte: Dir gefällt unser Mango-Joghurteis und du suchst nach weiteren fruchtigen Eisrezepten ohne Zucker für Babys oder Kleinkinder? Dann wirst du sicher im Tag Eis fündig. Da gibt es beispielsweise Apfel-Banane-HimbeereisErdbeereis mit Zitronenmelisse und Bananeneis.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.