Marille-Mandel-Kugeln

Neben Dattel-Nuss-Kugeln sind Marille-Mandel-Kugeln die zweite Weihnachtsleckerei, die meine Mama zu Weihnachten für ihre Enkerl vorbereitet hat. Die Enkerl sind alle noch im Baby- und Kleinkindalter, weshalb sie darauf geachtet hat, die Marille-Mandel-Kugeln ohne zugesetzten Zucker zu machen, abgesehen von dem 1 EL Ahornsirup (Achtung: Ahornsirup ist genau wie Honig für Babys unter 1 Jahr nicht geeignet!).
Und weil sie so lecker sind, so dass man sie vor den Papas, Opas, Onkeln und Tanten und sich selbst schützen muss, damit die Kleinen noch was kriegen, hab ich mir das Rezept für euch organisiert.

IMG_3303

Vorbereitungszeit: k.A./Zubereiten (Rollen): k.A.

Zutaten:

  • 200g geröstete, geriebene Mandeln
  • 200g Marillen, getrocknet (ungeschwefelt)
  • 10 EL Orangensaft
  • etwas Vanille
  • 1 EL Ahornsirup (optional, nicht für Babys unter 1 Jahr!)
  • Mandelblättchen zum Rollen

Zubereitung:

  1. Mandeln kurz anrösten und anschließend mahlen oder einfach geriebene Mandeln kaufen und kurz anrösten.
  2. Marillen mit Hächsler fein hacken.
  3. Alle Zutaten mischen und gut vermengen.
  4. Kugeln formen und in fein gehackten Mandelblättchen wälzen. Fertig!
  5. Kugeln kühl lagern.

Tipps:

  • Die Marille-Mandel-Kugeln sind ideal für den Energieschub zwischendurch und unterwegs.
  • Die Komination von Trockenfrucht und Nüssen ergibt eine reichhaltige Nährstoff- und Vitaminbombe für Groß und Klein.
  • Wenn du Weihnachtskekse ohne oder mit wenig zugesetzten Zucker für dein Baby oder Kleinkind suchst, dann sind Marille-Mandel-Kugeln genau das Richtige!
  • Probier auch die Dattel-Nuss-Kugeln oder Energiekugeln als leckere Nascherei für zwischendurch.

9 comments on “Marille-Mandel-Kugeln”

  1. Pingback: Dattel-Nuss-Kugeln - Babyspeck & Brokkoli

  2. Karin Antworten

    Hallo!
    Hab die Kugeln heute ausprobiert und seltsamerweise sind sie so scharf, als ob ich Chili dazu getan hätte. Hab mich an die Zutaten gehalten.
    Hast du einen Hinweis für mich, woran das liegen könnte?
    Danke, karin

    • Katha Antworten

      Hallo Karin,
      hmmm, da ich die Kugeln ja nicht selbst gemacht habe sondern das Rezept von meiner Mama bekommen habe, kann ich dir ad hoc leider keine Erklärungsmöglichkeit bieten. Ich frag mal meine Mama… und meld mich bald wieder.
      Tut mir leid.
      Lg Katha

    • Katha Antworten

      Hallo Karin,
      hab meine Mama gefragt. Sie ist auch etwas ratlos. Wir vermuten, dass es mit den Mandeln zusammenhängt, denn auch wenn du geschwefelte Marillen genommen haben solltest, glaube ich nicht, dass die eine Schärfe verursachen könnten. Für Babys (und allgemein besser) sind unbedingt ungeschwefelte zu nehmen.
      Kann es sein, dass du Bittermandeln erwischt hast? Oder vielleicht waren waren ein paar schlechte dabei oder welche, die besonders viel Blausäure enthalten haben?
      Leider weiß meine Mama nicht mehr, ob sie die Mandeln geschält hat oder nicht, vielleicht könnte das an der Schale gelegen haben? Aber das glauben wir eigentlich eher weniger.

      Leider kann ich dir keine bessere Hilfe sein. Sorry 🙁 Würde mich freuen, wenn du uns noch eine genauere Beschreibung geben könntest, damit wir das vielleicht doch noch herausfinden.

      LG Katha

    • Katha Antworten

      Hallo Karin, was mir noch eingefallen ist, was auch sein kann, ist dass du die Mandeln vielleicht zu lange geröstet und ev. sogar etwas verbrannt hast. Dann werden sie auch bitterer, aber nicht unbedingt chilli-scharf. Hoffe, irgendein Erklärungsansatz hat geholfen. LG Katha

  3. Pingback: Dattel-Mandoletti - Babyspeck & Brokkoli

  4. Birgit Antworten

    Schoene Idee! Und sehr lecker!
    Mag Energie Raw Balls sehr gerne auch zum Verschenken.
    P.s. Nuesse und Mandeln sind fuer Kleinkinder nicht geeignet wegen Erstickungsfefahr.
    B.

    • Iris Antworten

      Hallo Birgit,

      Nüsse und Mandeln im Ganzen sind nicht geeignet, weil sie leicht aspiriert werden können. Gemahlen und in klebrigem Teig (oder auch Kuchen, etc.) verarbeitet, sind sie aber ok. 🙂

      Alles Liebe
      Iris

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.