Maroni-Orangenjoghurt

Maroni-Orangenjoghurt. Babyrezept für winterliches Dessert im Adventkalender 2015 auf babyspeck.at

Ich wollte schon immer einmal eine Maronicreme machen und endlich habe ich es geschafft! 🙂 Mit Orangen kombiniert ergibt das eine wunderbare winterliche Nachspeise. Und so entstand der Maroni-Orangenjoghurt, ein geschichtetes Creme-Dessert aus Maronicreme und Joghurt mit Orangenstückchen. Maroni sind von Natur aus süß, deshalb braucht diese Nachspeise meines Erachtens keinen zusätzlichen Zucker. Meiner Mama hat der Zucker zwar schon etwas gefehlt, aber ich mag diesen Kontrast von süßer Maronicreme und säuerlichem Orangenjoghurt. 🙂

Da der Orangenjoghurt die obere Schicht des Dessert bildet, hat Muziwu sie wie nichts weggeputzt und wollte Nachschlag von dem Joghurt. Die Maronicreme, die bereits von dem Joghurt „verunreinigt“ worden war, hat sie links liegen gelassen. Aber dann hat sie gesehen, dass ich da etwas anderes (die Maronicreme) esse und wollte von mir kosten. Hmmm, das schmeckt. „Muzilein, das ist dasselbe wie in deinem Glas“, sage ich zu ihr. Nein, glaubt sie nicht. Zum Glück habe ich nicht die ganze Maronicreme mit Orangenjoghurt geschichtet sondern noch zwei kleine Gläschen einfach so eingekühlt. Eins davon hat sie dann gleich aufgegessen. Die Feinheiten von BLW-Babys oder -Kleinkindern: Maronicreme JA, Maronicreme mit etwas Joghurt darauf NO WAY.
Dieses Beispiel zeigt wieder einmal wie wichtig es bei Baby led weaning ist, Nahrungsmittel, die vom Baby verweigert werden auf unterschiedliche Arten anzubieten. Muziwu liebt zum Beispiel momentan Kürbissuppe, aber Kürbis in Stücke geschnitten verweigert sie. Die Liste solcher Beispiele ist lang.

Der Maroni-Orangenjoghurt ist übrigens auch für BLW-Anfänger geeignet. Als wir mit Muziwu gerade mit Baby led weaning begonnen haben, hätte ich die Gewürze allerdings weggelassen. Mir war es wichtig, dass sie am Beginn der Beikosteinführung die Lebensmittel so pur wie möglich kennenlernt.

Dieses Babyrezept ist zeitlich zwar etwas aufwändiger – vor allem wenn man alleine die Maroni schält (so wie ich!). Aber man kann die Creme gut vorbereiten und muss sie nicht gleich servieren. D.h. Maronicreme vorbereiten und Orangenjoghurt frisch machen, denn Obst ist frisch immer am besten. 😉 Ich finde der Maroni-Orangenjoghurt ein wunderbares Dessert für die Weihnachtsfeiertage.

Maroni-Orangenjoghurt

Zubereitungszeit: 1 bis 1,5 h
Ich war überrascht, dass der Maroni-Orangenjoghurt doch so lange gedauert hat. Jedoch habe ich in der Küche wieder einmal mehrere Dinge gleichzeitig gemacht und der tatsächliche Zeitaufwand ist daher schwer einzuschätzen.

Zutaten (für 3-4 Erwachsene und 2 Babys):

Maronicreme:

  • 350 g Maroni
  • 180 ml Wasser

Orangenjoghurt:

  • 1 Orange
  • 250 ml Joghurt
  • 1/4 Tl Ceylon-Zimt
  • Prise echte Bourbonvanille (z.B. aus der Vanillemühle), nach Belieben etwas mehr

Zubereitung:

  1. Maroni kreuzweise einschneiden.
  2. In einen Schnellkochtopf Wasser bis knapp unter die Löcher des Dünsteinsatzes füllen. Maroni in den Dünsteinsatz legen, Deckel schließen, auf höchster Stufe erhitzen bis alle Ringe draußen sind. Dann auf geringe Hitze zurückschalten, nach ca. 15 Minuten abschalten (ich habe den Topf auf der warmen Herdplatte gelassen) und warten bis alle Ringe unten sind.
  3. Währenddessen Orange schälen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Joghurt mit Zimt und Bourbonvanille glattrühren und Orangenstücke untermischen.
  5. Fertige Maroni schälen (ich hab dafür ca. 20 bis 30 Minuten gebraucht – das hängt davon ab, ob die Schale sich gut löst oder nicht…). Geschälte Maroni mit warmem Wasser nach und nach mischen und pürieren. Je nach dem wie man die Konsistenz haben will, kann man ein bisschen mehr oder weniger Wasser verwenden.
  6. In Dessertgläser zuerst die Maronicreme und dann den Orangenjoghurt füllen. Den Maroni-Orangenjoghurt eventuell mit filetierten Orangenspalten dekorieren und servieren.

Tipps:

  • Serviertipp: Wer will, kann ein bis zwei geschälte Orangenspalten als Dekoration oben auflegen.
  • Die Maronicreme kann in einem geschlossenen Glas gekühlt zwei bis drei Tage aufbewahrt werden.
  • Creme-Dessert-Rezepte: Weitere leckere Creme-Desserts ohne Zucker sind zum Beispiel das Apfel-Birnenmus oder das Erdbeer-Bananenjoghurt mit Dinkel, je nach Jahreszeit.
  • Weitere Dessert-Rezepte: Andere leckere und einfache Nachspeisen ohne Zucker sind der exotische Obstsalat oder verschiedene Smoothies.
  • Wenn du willst, kannst du mehr Orangenjoghurt machen. Dann hast du entweder Maroni-Orangenjoghurt für mehr Personen oder ein Dessert für zwei Tage. 🙂

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.