Polentasticks für BLW-Anfänger

polentasticks_bea (Andere)

Polentasticks für BLW-Anfänger waren Babyhases erste Getreidemahlzeit. Anfangs hatte er noch hin und wieder Probleme damit, wenn er zu fest zudrückte und die Sticks in seinen Händen zerquetschte oder zerbrach. Aber ich denke, es gehört dazu, dem Baby auch Essen anzubieten, das es nicht sofort perfekt handhaben kann. Nach kurzer Zeit waren die Startschwierigkeiten überwunden und Stick um Stick wanderte in seinen Mund. Er hat sie so gern gegessen, dass ich immer welche vorrätig hatte und in meinen Rucksack packte, wenn ich unterwegs war. Die Version mit getrockneten Kräutern hat ihm dabei am besten geschmeckt. Vielleicht habe ich sie einmal zu viel gemacht, denn irgendwann hat er angefangen sie zu verweigern. Erst vor Kurzem konnte ich sie ihm wieder schmackhaft machen. Jetzt liebt er sie genauso wie früher!

Zubereitungszeit: ca.35 Minuten / Rastzeit: ca. 30 Minuten

Zutaten (für ca. 15 Sticks):

  • 500 ml Wasser
  • 125 g Polenta
  • 3 El Pflanzenöl
  • 2 Tl getrockneter Thymian oder Oregano (optional)

Zubereitung:

  1. Wasser in einem weiten Topf zum Kochen bringen.
  2. Polenta einrieseln lassen und zügig einrühren, damit keine Klumpen entstehen. Hitze sofort auf kleine Flamme reduzieren.
  3. Nach Belieben Thymian oder Oregano beimengen und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis eine zähe Masse entsteht (ca. 20 Minuten). Dabei immer wieder gut durchrühren.
  4. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Polenta darauf 2 cm dick verstreichen, abkühlen und fest werden lassen (ca. 30 Minuten).
  5. Erkaltete Polenta in 2 cm breite und 6-7 cm lange Sticks schneiden.
  6. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Sticks darin bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten braten bis sie goldgelb sind (je 3-4 Minuten).

Tipps:

  • Variationstipp: Wer will, kann die Hälfte des Wassers durch Milch ersetzen.
  • Die Polentasticks eignen sich hervorragend als handlicher Snack für unterwegs.
  • Die Sticks sind gut vorzubereiten. Die Polenta kann man schon am Vortag kochen und ausschneiden und einfach am nächsten Tag braten. Sie sind im Kühlschrank etwa 3 Tage haltbar.
  • Die Polentasticks für BLW-Anfänger sind der perfekte Begleiter für das Babyletscho Tricolore, den geschmorten Fenchel oder die 10-Minuten-Tomatensauce.
  • Buchtipp: In unserer BLW-Anfängerzeit war uns das Baby led weaning-Grundlagenbuch von Gill Rapley ein treuer Begleiter. Absolute Empfehlung!
    Bei den Amazon-Links auf dieser Seite handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links des Amazon-Partnerprogramms. Diese Links kann jeder erstellen. Wenn du über einen solchen Link bei Amazon einkaufst, erhalten wir dafür einen Anteil am Verkaufserlös. Das Produkt kostet für dich dadurch nicht mehr. So kannst du unseren Blog ein bisschen finanziell unterstützen, ohne dass für dich dabei Mehrkosten entstehen. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selbst zu Hause verwenden oder von Familie und Freunden kennen und von denen wir zu hundert Prozent überzeugt sind.

23 comments on “Polentasticks für BLW-Anfänger”

  1. Pingback: Babyletscho Tricolore - Babyspeck & Brokkoli

  2. Pingback: 10-Minuten-Tomatensauce - Babyspeck & Brokkoli

  3. MiMaMama Antworten

    Polentasticks sind soweit vorbereitet für morgen. Nun die Frage. Kann man diese auch einfrieren?

    • Iris Antworten

      Liebe MiMaMama,
      man kann die Polentasticks grundsätzlich schon einfrieren, ich würde sie aber einfrieren bevor du sie brätst. Die Sticks verlieren durch das Auftauen allerdings ihre Festigkeit und zerfallen leichter in den kleinen Händen. Vielleicht kannst du es mit einer kleinen Menge probieren und schauen, wie dein Baby dann damit zurecht kommt. 🙂

  4. Pingback: Shrimps mit Kirschtomaten - Babyspeck & Brokkoli

  5. Pingback: Apfel-Polentaschnitten - Babyspeck & Brokkoli

  6. Pingback: Einfacher Hühnerschmortopf - Babyspeck & Brokkoli

    • Iris Antworten

      Hallo Nikola,
      ich hab es ehrlich gesagt im Rohr noch nicht probiert, kann mir das aber gut vorstellen. Ich würde es mal auf Backpapier oder einem befetteten Blech bei 180 Grad 15 Minuten probieren. Schneiden kannst du sie dann, wenn sie fertig sind 🙂
      Alles Liebe
      Iris

  7. Emsimama Antworten

    Ich habe statt Wasser und Milch, Wasser und Möhrensaft genommen und mein blw Anfänger (6mon) mag es total

  8. Pingback: Rindsragout mit weißen Bohnen - Babyspeck & Brokkoli

  9. Christina Antworten

    Hallo aus Uebesee 🙂
    Mein mini mann ist grade 6mo alt geworden und erfuellt eigtl alle reifezeichen….ich finde die idee der polentasticks total toll! aber gibts ne alternative zu polenta? Will gerne GMOs vermeiden, davon is ja gerade mais betroffen in den USA. fries gibts hier leider auch net wirklich 🙁
    lieben dank!

    • Christina Antworten

      Das soll natuerlich gries heissen, haha. Fries gibts natuerlich in rauen mengen 😉

    • Iris Antworten

      Hallo Christina,

      zu dem speziellen Rezept weiß ich jetzt zu Polenta oder Grieß keine wirkliche Alternative. Hast du schon unser Rezept für Hirseschnitten gesehen? Wenn du die Champignons weglässt, ist das auch ein Rezept für BLW-Anfänger. Wie sich Hirse in diesem Rezept hier verhalten würde, weiß ich leider nicht. Bin mir nicht sicher wegen der Mengen. Aber noch aus Interesse: gibt’s keine Bio-Alternative, die dann GMO free ist? Ich weiß, dass wir hierzulande eine riesige Auswahl an Bio-Produkten haben, deshalb habe ich keine Ahnung, wie leicht oder schwer zugänglich die in anderen Ländern sind.
      Sollte mir doch noch was einfallen, melde ich mich nochmal.

      Alles Liebe und schöne Grüße über den Ozean,
      Iris

  10. Pingback: Geschmorter Fenchel mit Tomaten - Babyspeck & Brokkoli

    • Katha Antworten

      Liebe Katja,
      die 20 Minuten sollten schon stimmen, weil Iris sie so gemacht hat und quasi mitgestoppt hat. Wenn du Polenta ins heiße Wasser gibst, klumpt sie schnell. Deshalb ist es wichtig, dass du zügig umrührst, wenn du die Polenta ins Wasser rieseln lässt. Aber bei einem Verhältnis von 1:4 dauert es schon etwas, bis eine homogene zähe Masse entsteht.
      Ich selbst mache die Polenta ja gerne im Reiskocher, damit ich mir das Rühren erspare 😉 nehme aber dann weniger Wasser, eher 1:2 wie beim Reis.
      Hoffe dir geholfen zu haben,
      lg Katha

      • Eva Antworten

        Vielleicht hat Katha Instant-Polenta verwendet? Da geht es wesentlich schneller. Hatte neulich nämlich das selbe Problem. 😉

        • Katha Antworten

          Liebe Eva,
          Hab ich was versäumt und nicht gecheckt? Du meinst Katja nicht mich, oder? Weil ich meinte ja, dass das stimmt mit den 20 Minuten.
          schneller klingt aber eh gut 😉

          lg katha

  11. Pingback: Kräuterfleisch mit Paprika - Babyspeck & Brokkoli

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.