Rosmarin-Ofenkartoffeln

Als Muziwu BLW-Anfängerin war, hatten wir gerade eine Potato-Wedges-Phase. Da gab es sehr häufig Rosmarin-Ofenkartoffeln oder Thymian-Ofenkartoffeln mit unterschiedlichen Dips. Muziwu war von Anfang an ein Kartoffeltiger und das ist so geblieben. Auch dieses Mal hat sie wieder kräftig zugelangt. Ich war gespannt, wie sie auf die Schale reagieren würde, aber die stellte kein Problem dar. Bei ein zwei Stücken meinte sie, dass sie die Schale nicht essen wolle, aber sonst wurde sie ohne zu zögern mitverschlungen. Mampf! Die Dips hat sie erstaunlicherweise nicht angerührt. Curry war diesmal wohl out. Das nächste Mal gibt’s vielleicht wieder einen Naturjoghurtdip. 😉

Babyrezept für BLW-Anfänger Rosmarin-Bratkartoffeln auf babysepck.at, in 30 Minuten fertig

Zubereitungszeit: 30 Minuten (Vorbereitungszeit: 5 Minuten / Backzeit: 25 Minuten)

Zutaten (für 2 Erwachsene und 1 Baby):

  • ca. 8 Frühkartoffeln/Früherdäpfel (ca. 6 cm lange)
  • 2 El Olivenöl
  • 1-2 Tl getrockneter, fein gehackter Rosmarin
  • Salz, Pfeffer (optional)

Zubereitung:

  • Backrohr auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  • Frühkartoffeln waschen, je nach Dicke der Länge nach halbieren oder dritteln (vielleicht sogar vierteln) und in 1 cm dicke Sticks schneiden.
  • Frühkartoffeln in eine verschließbare Schüssel geben, Olivenöl und Rosmarin hinzufügen, Schüssel verschließen und schwenken, sodass das Öl und der Rosmarin gut auf den Kartoffeln verteilt sind.
  • Kartoffelsticks auf einem mit Backpapier belegten Backblech gleichmäßig verteilen und für 25 Minuten im Rohr backen bis die Oberfläche goldbraun wird. Mit der Gabel prüfen, ob die Kartoffeln durch sind, ansonsten Backzeit um 5-10 Minuten verlängern. Sollten sie noch nicht durch sein, aber schon etwas braun, kann man entweder die Hitze reduzieren oder die Kartoffeln mit Alufolie bedecken.

Tipps:

  • Salzen: a) Den Teil füs Baby auf das Blech legen, den anderen Teil salzen, nochmals in der Schüssel schwenken und dann auf das Blech schlichten. b) Blech mit allen Kartoffeln belegen und nur einen Teil für die Erwachenen salzen. c) Kartoffeln nicht salzen und erst fertige Rosmarin-Ofenkartoffeln am Teller salzen. ACHTUNG: Bei Option a) und b) markieren, welcher Teil ungesalzen ist!
  • Statt Rosmarin kann man auch andere Kräuter wie Thymian verwenden, was ich besonders gerne mache, wenn Muziwu verschnupft ist.
  • Normale Kartoffeln, also KEINE Frühkartoffeln, schmecken geschält besser, dadurch verlängert sich die Vorbereitungszeit um ca. 5 Minuten.
  • Die Rosmarin-Ofenkartoffeln schmecken besonders gut mit einem Kräuterdip aus Joghurt, Sauerrahm und Kräutern oder einem Currydip sowie Curry-Auberginenaufstrich, wie hier auf dem Bild.
  • Ein Rezept für einen Kräutertopfen als Dip findest du bei den Karotten-Erdäpfelpuffern oder du lässt dich vom Koriander-Joghurtdip bei den Süßkartoffelpommes inspirieren.

3 comments on “Rosmarin-Ofenkartoffeln”

  1. Pingback: Chicken Nuggets - Babyspeck & Brokkoli

  2. Christine Antworten

    Hi … ich habe die Rosmarinkartoffeln für meinen kleinen Schatz (7 Monate) Und mich gemacht ! Wir beide finden Sie toll ! Vielen Dank…

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *