Saibling mit Kartoffelkruste

saibling mit kartoffelkruste (Andere)

Viele Eltern, die Baby led weaning betreiben, haben mir erzählt, dass sie nach einiger Zeit selbst auch fast oder komplett salzfrei essen, ohne es zu vermissen. Das finde ich wirklich bemerkens- und bewundernswert! Denn als Babyhase BLW-Anfänger war, habe ich das auch probiert. Ich muss aber zugeben, dass ich das nur kurzfristig spannend fand. Ich salze jetzt weniger und bin auch viel sensibler dafür geworden, ob etwas salzig schmeckt oder in einem Produkt Salz enthalten ist (genauso geht es mir übrigens mit Süßem). Aber ganz auf Salz verzichten wollte ich irgendwann einfach nicht mehr.

Deshalb bereite ich so gerne Gerichte zu, bei denen man bereits während der Zubereitung das Babyessen salzfrei belassen und die
Erwachsenen-Portionen nach Belieben salzen kann. Der Saibling mit Kartoffelkruste ist ein solches Babyrezept, bei dem man ohne viel Mehraufwand das Gericht der Erwachsenen salzen kann, sodass diese nicht bei Tisch nachsalzen müssen. Das wäre bei uns sowieso eine Katastrophe gewesen, da Babyhase ALLES haben wollte , was wir auch hatten. 😉

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten / Backzeit: ca. 20-30 Minuten

Zutaten (für 4 Erwachsene und ein Baby):

  • 4 Saiblingsfilets mit Haut à ca. 200 Gramm (alternativ auch Lachsforelle oder Lachs)
  • 500 g mehlige Erdäpfel / Kartoffeln
  • 1 Dotter / Eigelb
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer (optional)

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen, in Spalten schneiden, in einen hohen Topf geben, mit Wasser bedecken und weichkochen (je nach Dicke der Spalten etwa 15-25 Minuten).
  2. Kartoffeln abgießen und etwas abkühlen lassen.
  3. Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  4. Saiblingsfilets putzen und von etwaigen Gräten befreien.
  5. Kartoffeln durch die Presse drücken und mit Dotter und Muskatnuss gut vermengen.
  6. Den Fisch für das Baby auf der Seite ohne Haut mit der Kartoffelmasse ca. 1 cm dick bestreichen.
  7. Die restliche Kartoffelmasse nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Fisch für die Erwachsenen und größeren Kinder leicht salzen und pfeffern und ebenfalls mit der Kartoffelmasse bestreichen.
  9. Fischfilets auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Rohr 20-30 Minuten backen (die Backzeit variiert je nach Dicke der Filets).

 Tipps:

  • Als Beilage eignen sich z.B. Blattspinat, Spargel, Blattsalat oder Tomatensalat und natürlich etwas Zitrone zum Beträufeln.
  • Achtung Gräten: Ich kontrolliere die Fischfilets für mein Baby meistens zweimal auf Gräten. Einmal vor der Zubereitung und einmal beim fertigen Gericht.

1 comment on “Saibling mit Kartoffelkruste”

  1. Pingback: Backfisch - Babyspeck & Brokkoli

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.