Salat aus gegrillten Zucchini

BLW- Rezept für Salat aus gegrillten Zucchini mit Olivenöl und Zitronensaft, Sommerrezept für Babys ab 6 Monaten

Im Sommer mag ich am liebsten einfache Gerichte. Gerichte mit ganz wenigen Zutaten, wo man die Grundprodukte schmeckt, die Geschmäcker der verschiedenen Gemüsesorten, die jetzt besonders aromatisch und vielfältig sind. Wenn es dann auch noch heiß ist, esse ich am liebsten leichte Gerichte und neben Zitrone und Olivenöl brauche ich eigentlich nur noch frische Kräuter, um glücklich zu sein. Und dieser Salat aus gegrillten Zucchini hat mich glücklich gemacht. 🙂

Der Babyhase scheint das mit dem unverfälschten Geschmack auch so zu sehen. Zumindest ist er ein Kind der Saison, was die meisten Gemüsesorten betrifft. Bis vor ein paar Tagen hat er zum Beispiel Tomaten und Paprika absolut nicht angerührt. Ich dachte schon, dass er beginnt sie ganz zu verschmähen, obwohl er sie letztes Jahr in rauen Mengen verdrückt hat. Aber siehe da, der Sommer kommt, die Saison beginnt und er futtert eine Cocktailtomate nach der anderen. Paprikastreifen stehen auch wieder täglich auf seinem Speiseplan. Da braucht er nix dazu. Nur eines muss ich zugeben: Zucchini mag er trotzdem nicht mehr. Obwohl der Garten überquillt. Und obwohl er sie letztes Jahr als BLW-Anfänger am liebsten fast täglich gegessen hätte. So viele Zubereitungsarten habe ich schon probiert. Zucchini gibt’s momentan ja schließlich genug. 😉 Nur püriert, in Form von Pastasauce hat er sie gern gegessen. Aber vielleicht hast du ja einen kleinen Zucchiniliebhaber oder eine kleine Zucchiniliebhaberin daheim. Dann nix wie ran an diesen Salat aus gegrillten Zucchini, der für Babys ab 6 Monaten geeignet ist und sicher auch den Großen schmeckt!

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten (als leichte Beilage für 4 Erwachsene und ein Baby):

  • 500 Gramm Zucchini
  • 1/2 Zitrone
  • 4 El Olivenöl
  • 1 El frisch gehackter Oregano
  • 1 El Öl für die Grillschale
  • Salz und Pfeffer (optional)

Zubereitung:

  1. Zucchini waschen und Enden wegschneiden. Sehr große Zucchini aus dem Garten längs halbieren und von den Kernen befreien – am besten einfach mit einem Löffel ausschaben.
  2. Zucchini längs in dünne Scheiben von etwa 0,5 cm schneiden. Mit der Brotschneidemaschine geht’s am schnellsten und die Scheiben werden schön gleichmäßig.
  3. Eine Grillschale oder -pfanne dünn mit Öl bestreichen und Zucchini portionsweise grillen. Dabei einmal wenden. Die Grillzeit variiert je nach Hitze und Material. Bei uns hat es pro Portion etwa 5 Minuten gedauert (siehe Tipps unten). Die Zucchini sollten goldbraun, aber nicht verbrannt sein.
  4. Zucchini vom Grill nehmen und auf einem Teller oder in einer flachen Schüssel überkühlen lassen.
  5. Mit Zitronensaft und Olivenöl marinieren und den gehackten Oregano unterheben.
  6. Portion für das Baby entnehmen und den Rest nach Belieben salzen und pfeffern oder einfach bei Tisch nachwürzen (was bei diesem Gericht sehr gut funktioniert).
  7. Den Salat aus gegrillten Zucchini am besten lauwarm genießen.

Tipps:

  • Tipp für BLW-Anfänger: Wer auch für einen BLW-Anfänger grillt, kann die Zucchini anstatt in dünne Streifen in handliche Stifte von etwa 1,5 cm Dicke und 6-7 cm Länge schneiden, damit das Baby sie besser greifen kann. Die Grillzeit verlängert sich dadurch um ein paar Minuten, da die dickeren Sticks etwas länger brauchen um weich zu werden.
  • Grilltipp: Die Zucchini kann man grundsätzlich auch auf dem Rost grillen. Da sie aber sehr dünn sind und sich nur schwer wenden lassen bzw. leicht durch den Rost fallen, haben wir uns für eine Grillschale entschieden. Der Babyhasenpapa hatte schon ein bisschen Hunger und war etwas ungeduldig, weshalb unsere Zucchini noch ziemlich „blass“ waren. Sie sollten eigentlich etwas brauner sein als auf dem Foto. 😉
  • Wenn du noch Hitze auf dem Griller übrig hast oder eine gegrillte Nachspeise suchst, dann probier doch auch die gegrillte Ananas!

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.