Tiramisu Sunrise

Meine Nachbarin hat mich gefragt, was sie für den ersten Geburtstag ihres Sohnes machen könnte und ob ich ihr auf Babyspeck & Brokkoli was online stellen könnte. Ich hatte ja zu Muziwus erstem Geburtstag Schoko-Bananen-Muffins mit herber Schokoglasur und ohne zugesetzten Zucker gemacht. Warum das Rezept noch nicht online ist? Tja… den Kindern hats zwar schon geschmeckt, aber uns Erwachsenen waren sie einfach zu wenig süß. Schön ausgesehen haben sie. 🙂

Deshalb mein Tipp für meine liebe Nachbarin. TIRAMISU!!! Das ist nämlich super cremig, was Babys lieben und durch die Süße des Fruchtmuses schmeckt es auch uns Erwachsenen. Da sie ja schon mal ein Baby-Tiramisu von mir gekostet hat, habe ich ein ganz besonders leckeres und neues für ihren Sohn kreiert: Tiramisu Sunrise!

Happy Birthday, kleiner Nachbar!

Übrigens schmeckt das Tiramisu auch an Nicht-Geburtstagen super lecker und ist super einfach! Und jetzt zu den geheimen Zutaten…

Tiramisu_sunrise

Zubereitungszeit: k.A. (Ich wurde von Muziwu unterbrochen und machte dann mit ihr gemeinsam das Tiramisu, vielleicht 30 Minuten?)

Zutaten (für 2 Erwachsene und 2 Babys):

  • 200 g Mascarpone
  • 200 g Naturjoghurt (1%)
  • 100 g Apfel-Aprikosenmark
  • 100 g Erdbeer-Himbeer in Apfel Fruchtmus
  • 1 gestrichener TL Vanillezucker mit echter Bourbonvanille
  • ca. 1/3 Packung Vollkornbiskotten ohne Zuckerbestreuung (für die Baby-Hälfte)
  • ca. 1/3 Packung normale Biskotten mit Zuckerbestreuung (für die Erwachsenen-Hälfte)
  • ca. 1 TL echtes Kakaopulver

Zubereitung:

  1. Mascarpone mit Joghurt und Bourbonvanillezucker glattrühren. (Basiscreme)
  2. Apfel-Aprikosenmark mit 100 g der Basiscreme (ca. 4-5 EL) mischen.
  3. Erdbeer-Himbeer-Apfelmus mit 100 g der Basiscreme vermengen. Du hast jetzt 3 Cremen zu je 200 g.
  4. In einem Behältnis zuerst die Hälfte der Aprikosenmischung glattstreichen (Ich habe einen Glasaufbewahrungsbehälter mit den Maßen 14 x 14 x 6 cm genommen).
  5. Die eine Hälfte des Behälters mit normalen Biskotten belegen, die andere mit Vollkornbiskotten (für die Babys).
  6. Die Biskotten mit der Hälfte der Basiscreme bestreichen und dann die Hälfte der Erdbeercreme darüber streichen.
  7. Mit einer weiteren Schicht Biskotten belegen. Darauf achten, dass die Vollkornbiskotten auf den Vollkornbiskotten landen und die normalen auf den normalen Biskotten.
  8. Zweite Biskottenschicht mit Aprikosencreme und anschließend mit Erdbeercreme bedecken.
  9. Weitere Biskottenschicht auftragen, so dass wieder die Vollkornbiskotten über den Vollkornbiskotten sind.
  10. Als Abschluss die Basiscreme glatt verstreichen und das Kakaopulver durch ein feines Sieb auf das Tiramisu streuen.
  11. Das Tiramisu noch eine Weile vor dem Verzehr kühl lagern, damit die Biskotten schön weich und mit der Creme durchtränkt werden. 2 Stunden reichen, denn länger konnten wir auch nicht warten. 🙂

Tipps:

  • Am besten du markierst die Babyhälfte. Denn wenn das Tiramisu im Kühlschrank steht, vergisst man schnell, welche Hälfte für wen bestimmt war – ich spreche aus Erfahrung.
  • Du kannst natürlich die Fruchtmuse durch andere ersetzen. Dann ist es zwar kein Tiramisu Sunrise mehr, aber lecker wird’s bestimmt trotzdem sein.
  • Wenn du für dein Baby absolut auf Zucker (den Vanillezucker) verzichten willst, gibt es zwei Möglichkeiten: Du lässt ihn weg, dann wird das Tiramisu noch weniger süß für uns Erwachsene, aber vielleicht schmeckt es trotzdem gut. Ich habe es noch nicht probiert. Oder du zerdrückst eine reife Banane und mischst diese in die Basiscreme. Das Tiramisu sollte dann max. 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  • Das Tiramisu ist nicht nur als Nachspeise gut sondern eignet sich hervorragend als Geburtstags“kuchen“, weil dein Baby diese cremige Leckerei lieben wird!

1 comment on “Tiramisu Sunrise”

  1. Pingback: Erdbeer-Tiramisu - Babyspeck & Brokkoli

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.