Rührei mit rotem Paprika

rührei_bea_neu (Andere)

Seit mein Babyhase 6 Monate alt ist, gehe ich ca. zweimal die Woche abends arbeiten. Dann freut sich der Sohnemann auf die ungeteilte Aufmerksamkeit seines Papas und gemeinsam genießen die zwei meist ein ausgedehntes Abendessen. Manchmal kocht der Babyhasenpapa dieses Rührei für ihn. Es ist Babyhases absolute Lieblings-Eierspeise. Das Wichtigste dabei ist der rote Paprika. Gibt’s eine andere „Einlage“, dann erntet der Papa gleich vorwurfsvolle Blicke. Nein, scheint sich der Babyhase zu denken, mich kannst du nicht austricksen! Ein Rührei ohne roten Paprika ist für ihn genauso undenkbar wie ein Frühstück ohne „Bubba“, sein allerheiligstes Butterbrot.

Auch heute Abend gab’s diese Eierspeise und Babyhase hat anscheinend wieder Massen davon verdrückt. Der Babyhasenpapa hat’s fotografiert und gemeint, ich könnte das Rezept online stellen. Danke, lieber Babyhasenpapa! Das mache ich doch glatt! 😀

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Zutaten (für einen Papa und ein Baby als kleine Mahlzeit):

  • 3 Eier
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3/4 von einem roten Paprika
  • 1/16 l Obers/Sahne
  • Salz und Pfeffer (optional)
  • 2 El Öl

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Würfel schneiden. Paprika vom Kerngehäuse befreien und ebenfalls klein würfeln.
  2. Eier aufschlagen und mit dem Obers verquirlen. Eventuell salzen und pfeffern.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Paprika darin bei mittlerer Hitze anschwitzen, bis sie etwas Farbe angenommen haben und zu duften beginnen.
  4. Hitze reduzieren, Ei-Obers-Gemisch hinzufügen und langsam rühren, bis das Ei gestockt ist.

Tipps:

  • Das Rührei mit rotem Paprika eignet sich als herzhaftes Frühstück, kleines Mittag- oder Abendessen.
  • Passt hervorragend dazu: „Bubba“ für die Kleinen und Butterbrot für die Großen!
  • Schmeckt auch mit frischen Kräutern.
  • Frühstücksbuch: Mehr schnelle und einfache Frühstücksrezepte findest du in unserem Buch „Baby led weaning Frühstücksrezepte. 54 gesunde Frühstücksideen für dein Baby und die ganze Familie“.

2 comments on “Rührei mit rotem Paprika”

  1. P Antworten

    Hallo, meine kleine ist 7,5 Monate alt. Ich habe ihr vor einer Woche Spätzle mit Ei gemacht und sie hatte dann eine allergische Reaktion. Rote Flecken um ddn Mund und am Hals und Nesselausschlag. Augen und Nase haben gejuckt. Im ersten Moment hab ich mir gedacht, oh gott was hab ich falsch gemacht. Jetzt solln wir 2 Monate kein Ei geben. Es besteht die Möglichkeit, dass sie es dann doch noch verträgt. Ich hoff es sehr. Es hat ihr so geschmeckt. Aber jetzt mache ich mir jedes Mal sorgen wenn sie etwas neues probiert. 😔

    • Iris Antworten

      Hallo,

      genau das gleiche Problem hatten wir bei unserer Kleinen auch. Sie hat genauso reagiert wie dein Baby. Wir waren deshalb bei der Kinderärztin mit ihr. Die hat uns geraten mal eine Weile darauf zu verzichten und dann mit Produkten zu beginnen, die Ei enthalten (z.B. Nudeln). Unsere Kleine hatte Ausschlag, sobald sie mit nicht komplett durchgegartem Ei nur in Berührung kam. Sie hat z.B. das weiche Ei von ihrem Uropa angegriffen und schon war die Hand komplett von Nesselausschlag überzogen. So wie du auch hoffst, war das irgendwann rund um den ersten Geburtstag komplett vorbei. Sie verträgt jetzt Ei problemlos und es gehört zu einer ihrer Leibspeisen. Wenn du es nicht schon getan hast, würde ich die weitere Vorgehensweise auf jedem Fall mit einem Arzt absprechen. Ich wünsche euch alles Gute und hoffentlich löst sich auch bei euch alles in Wohlgefallen auf.

      Alles Liebe
      Iris

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.